+43 664 172 95 50 office@zustellexpress.at

Auto (Kfz-Zulassungsstelle)
Beim Umzug innerhalb derselben Stadt reicht es, die Kfz-Versicherung über Ihre neue Anschrift zu informieren und Ihre Fahrzeugpapiere bei der KfZ-Zulassungsstelle ändern zu lassen. Dazu brauchen Sie:

  • Anmeldebestätigung des Einwohnermeldeamtes
  • Personalausweis
  • Fahrzeugschein und -brief (offiziell: Zulassungsbescheinigung Teil I und II)

Wenn Sie in eine andere Stadt ziehen, brauchen Sie außerdem eine Versicherungsbestätigungskarte von Ihrem Kfz-Haftpflichtversicherer. Die Karte dient als Nachweis über einen bestehenden Versicherungsschutz und muss der Zulassungsstelle vorgelegt werden.

Banken und Bausparkassen
Wenn Sie innerhalb eines Ortes umziehen, melden Sie sich bei der neuen Filiale an. Alles Weitere erledigt i.d.R. Ihre Bank für Sie. Ziehen Sie in eine andere Stadt, ohne die Bank zu wechseln, reicht es, wenn Sie Ihre alte Filiale über den Wohnortwechsel informieren.

Behörden
Ihren Umzug melden Sie zunächst beim Einwohnermeldeamt bzw. Bürgeramt des neuen Wohnorts. Dafür haben Sie eine bis zwei Wochen Zeit – je nach Ort gelten unterschiedliche Fristen. Am besten informieren Sie sich darüber direkt beim Amt. Wenn Sie in eine Mietwohnung ziehen, müssen Sie beim Einwohnermeldeamt die sogenannte Vermieterbescheinigung vorlegen. Sie soll Scheinanmeldungen verhindern. Ihr Vermieter ist verpflichtet, Ihnen den Einzug innerhalb von zwei Wochen schriftlich zu bestätigen.

Das Finanzamt brauchen Sie nur zu informieren, wenn Sie in einen anderen Ort umziehen. In diesem Fall genügt es, wenn Sie dem bisherigen Finanzamt Ihre neue Anschrift mitteilen. Ziehen Sie innerhalb desselben Ortes um, erfährt das Finanzamt Ihre neue Adresse mit der nächsten Steuererklärung – mehr müssen Sie nicht machen.Mehr zu diesem Thema erfahren Sie hier.Wenn Sie entsprechende Leistungen beziehen, müssen Sie auch folgende Stellen informieren, sobald sich Ihre Anschrift ändert:

  • Kindergeldstelle (Familienkasse)
  • BAföG-Amt
  • Agentur für Arbeit
  • Jobcenter

Haustiere
Wie Sie Ihren Hund bei einem Umzug ummelden, lesen Sie hier: Hund ummelden.

Tipp: Bei der Tasso-Zentrale können Sie Ihr Tier kostenlos registrieren. Für den Fall, dass Ihr Haustier verloren geht, kann es so schneller gefunden werden. Falls Ihr Haustier bereits dort gemeldet ist, denken Sie bitte auch daran, der Tasso-Zentrale Ihre neue Anschrift mitzuteilen.

Kirche
Hier müssen Sie nichts tun: Die Kirchengemeinden werden automatisch über das Einwohnermeldeamt über Umzüge informiert.

Kredit- und Kundenkarten
Nur wenn Sie beim gleichen Kreditinstitut bleiben, zieht Ihre Kreditkarte automatisch mit um. Für alle anderen Fälle von Kredit- und Kundenkarten (z. B. ADAC, Warenhäuser etc.) müssen Sie selbst aktiv werden und die Unternehmen informieren.

Post
Bei der Deutschen Post können Sie einen Nachsendeauftrag erteilen – wahlweise 6, 12 oder 24 Monate lang. So können Sie sicher sein, dass in diesem Zeitraum kein Brief, der an Ihre alte Anschrift adressiert ist, durch den Umzug verloren geht.
Durch die nachgesendete Post sehen Sie, wer Ihnen noch an die alte Adresse geschrieben hat, und können diese Absender über Ihre Anschriftenänderung informieren