+43 664 172 95 50 office@zustellexpress.at

Halteverbot

Halteverbotszone einrichten

Ein Halteverbot für den Umzug ist eine ausgezeichnete Investition. So können sie bequem vor der Tür ein- und ausladen. Steht jemand im Weg, hilft die Polizei. 

Ein Halteverbot zu beantragen, ist beinahe in allen Teilen Österreichs und Deutschlands möglich. 

Ein Halteverbot lohnt sich immer dann, wenn die Parkplatzsituation vor Ort schlecht ist oder wenn vor dem Haus generell wenig Platz ist – Sie wollen die Couch ja nicht einmal um den kompletten Block tragen müssen. Ihre Umzugshelfer werden Ihnen kurze Wege also danken. Beim Umzug mit einer Spedition wird i. d. R. stundenweise abgerechnet, sodass sich auch da schnelle Strecken lohnen.

Damit rechtlich alles seine Ordnung hat, müssen Sie Ihr Halteverbot etwa 2 bis 3 Wochen vor dem Umzug beantragen. Die Schilder müssen dann 2 bis 4 Tage vor dem Umzug aufgestellt werden. Der Grund: Autos, die jetzt noch im geplanten Halteverbot stehen, erhalten so die Chance, wegzufahren.

Christmas Pop-up